Häufig gestellte Fragen


Praktisch gesehen werden beide Tests über einen Nasen-Rachenabstrich abgenommen. Die Auswertungstechnik unterscheidet sich allerdings. Bei einem PCR-Test wird DNS in einer Kettenreaktion (Polymer Chain Reaction) multipliziert und so über die Nachweisgrenze gehoben. Ein Antigen-Test weist nicht die DNS, sondern Proteinfragmente des Coronavirus nach. Hierfür wird keine Multiplikation des Virusmaterial eingesetzt.

Der PCR-Test wurde lange als der “Goldstandard” angesehen. Seit einigen Monaten wurden jedoch auch Antigen-Tests explizit Teil der Strategie der Bundesregierung gegen die COVID-19 Pandemie und Antigen-Tests werden nun in zunehmenden Maße eingesetzt, da sie ebenfalls eine sehr hohe Genauigkeit und Sicherheit bieten.

In unserem Testzentrum werden keine PCR-Tests, sondern lediglich Antigen-Schnelltests durchgeführt.

Ab Montag, 11. Oktober sind die Corona-Schnell-Tests (außer für ausgenommene Personengruppen) kostenpflichtig.

Bei uns zahlen Sie für den Test 20 €.

Eine Aufzählung der Personengruppen, für die die Tests weiterhin kostenlos sind finden Sie hier.

Nur einen Lichtbildausweis.

Sollte Ihr Testergebnis positiv sein, haben Sie sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben. Da es sich nach dem Infektionsschutzgesetz um eine meldepflichtige Krankheit handelt, wird das Gesundheitsamt unmittelbar von uns informiert. Dieses wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen abzustimmen und die Rückverfolgung Ihrer Kontaktpersonen sicherzustellen. Indem Sie eine Liste mit Ihren Kontaktpersonen vorbereiten, können Sie dabei helfen, diesen Prozess einfacher und schneller zu gestalten. Zusätzlich sollte der Befund Ihres positiven Antigen-Schnelltests mittels eines PCR-Test überprüft werden. Im Falle eines positiven Testergebnisses erhalten Sie im Anschluss weitere Informationen.

In sehr seltenen Fällen kann es vorkommen, dass der Schnelltest ein ungültiges Ergebnis liefert. In solch einem Fall werden Sie umgehend von uns informiert und können den Test kostenfrei wiederholen.

Mittels eines Nasopharyngealabstrichs im Nasen-Rachen-Raum wird eine Probe entnommen, die unmittelbar im Anschluss ausgewertet wird. Zwanzig Minuten später erhalten Sie per Mail das Testergebnis.

Antigen-Schnelltests sind ein sicheres und schnelles Instrument, um Infektionen mit dem Coronavirus zuverlässig nachzuweisen und dessen Ausbreitung zu verlangsamen.

Die SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test bieten eine schnelle und zuverlässige Antwort für Patient*innen im Hinblick auf eine SARS-CoV-2 Infektion. Die weisen eine Spezifität von mindestens 99 Prozent sowie eine Sensitivität von mindestens 96 Prozent auf.

Alle Tests liefern dank eines Abstrichs im Nasen-Rachen-Raum bereits nach 15 Minuten zuverlässige Ergebnisse. Zur Erklärung, die Spezifität ist die Wahrscheinlichkeit, mit der eine gesunde Person auch als solche erkannt wird. Die Sensitivität gibt analog an, ob eine kranke Person auch als solche erkannt wird.

Sollte eine Ansteckung erst innerhalb von 72 Stunden vor der Durchführung des Tests stattgefunden haben, so ist es möglich, dass die Virenlast bei Durchführung des Tests zu gering für einen Nachweis des Virus ist. In diesem Fall stellt ein negatives Testergebnis keinen sicheren Ausschluss einer Covid-19-Infektion, sondern einen Gesundheitsstatus zum Zeitpunkt der Testdurchführung, dar. Diese Sachverhalt ist für Antigen-Schnelltest sowie für PCR-Tests(die wir nicht durchführen) gleich.

Pünktlich erscheinen reicht. Ein Vorlauf ist nicht nötig.

An der Rezeption. Direkt im Eingangsbereich.